„Er sandte sein Wort und machte sie gesund…“ Psalm 107, 20
„Er sandte sein Wort und machte sie gesund…“ Psalm 107, 20

Herzlich willkommen!

Vaterhaus, eine Kirche ohne Religiosität

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können. Informieren Sie sich auf unserer Internetpräsenz über unseren Glauben und unsere Hoffnung auf unseren Herrn Jesus Christus. Wir möchten gerne, dass Sie die Gnade, die uns durch Jesus Christus gegeben ist, erfahren können. Dabei unterstützen wir Sie mit einer umfassenden und aus Glaubenspunkten kompetenten Beratung, um Gott näher zu kommen.  

 

 

Wir sind eine Kirche ohne Religiosität und wir distanzieren uns von der Religiosität. Wir verabscheuen jedes religiöse Handeln, religiöses Reden etc.,die uns von der Wahrheit des Vaters fernhalten und in Beziehung zu ihm im Wege stehen.

 

Buße über das Verbrechen der Kirchen und des Christentums:

 

  • Vater, als Christen beten wir für unsere Sünde sowie für die Sünde anderer Christen und Kirchen.
  • Vergib uns unsere Religiosität in jeder Form, wodurch wir Menschen von dir abgehalten und selbst deine Stelle eingenommen haben - um der Macht willen! Herr, vergib uns, dass wir die Welt mit unseren Vorbehalten und Verurteilungen verdammt haben und immer noch verdammen.
  • Wir bitten um Vergebung für unsere Sünden und jegliche Verbrechen der Kirchen und ihrer Anhänger, die in Deinem Namen, Herr Jesus, begangen wurden.
  • Vergib uns, Herr, Gott, wo wir Deinen Namen beschmutzt haben, wo wir geheuchelt haben und mit unserem Schweigen die Christen in ihren Verbrechen indirekt unterstützt und ermutigt.
  • Sie haben gewissenlos ihre Macht ausgenutzt und Menschen geistlich missbraucht.
  • Sie haben damit Menschen in Deinem Namen geschändet, die ihnen Deinetwegen vertraut haben.
  • Gott vergib uns, wo wir von den Verbrechen der Kirche wussten und sie ignoriert haben. Wir wussten von den Missbräuchen, auch den sexuellen, und wir schwiegen, weil wir mehr Angst vor Menschen als vor Gott hatten, und so machten wir uns an diesen Verbrechen mitschuldig.
  • Herr, wir - als Christen unter der Herrschaft des Heiligen Geistes - distanzieren uns von diesen Kirchen und all ihren Verbrechen in Bezug auf Machtmissbrauch, Kindesmissbrauch, Herrschaft über Menschen, Religiosität, einer falsch verstandenen und sündhaften Vertretung von Dir auf der Erde, Kreuzzügen, Ablasshandel, Götzendienst und dem Mord an 50.000 bis 80.000 Menschen (davon 75 % Frauen) durch Hexenverfolgung/Hexenverbrennungen( https://studyflix.de/geschichte/hexenverfolgung-3752).
  • Wir erklären unsere Trennung von solchen Kirchen und wollen Dir, dem dreieinigen Gott, dienen.
  • Herr, wir bitten um Vergebung für alle diese Menschen, die über Hunderte von Jahren in der Kirche und im Namen des Christentums gesündigt haben!

 

Sie möchten mehr über uns und unser Angebot erfahren? Gerne stellen wir uns Ihnen vor. Unser Team ist jederzeit gerne für Sie da. Wir freuen uns auf Sie!

 

Werde zur Brücke für die Liebe 

des himmlischen Vaters auf der Erde!

Gottes Liebe ist eine Brücke zum Nächsten. Menschen, die andere bedingungslos lieben, sind starke Brücken. Bedingungslose Liebe ist eine Brücke über die Abgründe des Lebens, die durch den Geist Gottes gebaut wird. Vergib deinen Feinden und segne sie. Gott ist der Vater seiner Familie. Und alle Nationen auf der Erde haben einen Vater, den Vater der Liebe!

 

„14 Darum knie ich nieder vor Gott, dem Vater, und bete ihn an, 15 ihn, dem alle Geschöpfe im Himmel und auf der Erde ihr Leben verdanken und den sie als Vater zum Vorbild haben. 16 Ich bitte Gott, euch aus seinem unerschöpflichen Reichtum Kraft zu schenken, damit ihr durch seinen Geist innerlich stark werdet. 17 Mein Gebet ist, dass Christus durch den Glauben in euch lebt. In seiner Liebe sollt ihr fest verwurzelt sein; auf sie sollt ihr bauen. 18 Denn nur so könnt ihr mit allen anderen Christen das ganze Ausmaß seiner Liebe erfahren. 19 Ja, ich bete, dass ihr diese Liebe immer tiefer versteht, die wir doch mit unserem Verstand niemals ganz fassen können. Dann werdet ihr auch immer mehr mit dem ganzen Reichtum des Lebens erfüllt sein, der bei Gott zu finden ist. 20 Gott aber kann viel mehr tun, als wir jemals von ihm erbitten oder uns auch nur vorstellen können. So groß ist seine Kraft, die in uns wirkt“. Epheser 3, 14 - 20

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Vaterhaus Gemeinde e. V.