Hier finden Sie uns:

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 179 120 73 88

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

„Er sandte sein Wort und machte sie gesund…“ Psalm 107, 20
„Er sandte sein Wort und machte sie gesund…“ Psalm 107, 20

Befreiungsdienst Seminar

Hallo liebe Freunde, Leiter, Pastoren der Gemeinden Jesus Christi,

der Herr hat mich - als Pastorin mit islamischem Hintergrund – beauftragt, meine zirka 25-jährige Erfahrung in Bezug auf den praktischen Befreiungsdienst (Exorzismus) Leitern, Pastoren und Gemeindemitarbeitern zur Verfügung stellen. Dazu wird es ein Seminar geben.

Diese Schulung ist besonderes für die Christen geeignet, die trotz Schwierigkeiten jahrelang hartnäckig im Dienst des Herrn geblieben sind. Für diejenigen, die ihren Dienst tun im Praktizieren der dreidimensionalen Liebe des Herrn nach Matthäus 22, 37 – 40.

Gott möchte diese Leiter mit der Salbung segnen für den kostbaren Dienst der Befreiung.

In diesem Seminar werden Kenntnisse, grundlegende Methoden des Exorzismus/Befreiungsdienstes und Erfahrungen vermittelt.

Das Seminar findet am Samstag, 07.05.2022 in unserer Gemeinde, der Vaterhaus-Gemeinde e. V., Frankfurt, statt.

Mit herzlichen Grüßen

 

Mahin Mousapour

 

Seminar Befreiungsdienst Mai 2022
Seminar-Befreiungsdienst 07.05.2022.doc[...]
Microsoft Word-Dokument [35.4 KB]

 

Möglicherweise gibt es zu dem Begriff Exorzismus bei einigen Lesern Irritationen. Deshalb ein Nachtrag dazu:


Ich war vor meiner Bekehrung zu Jesus im Islam und der Esoterik selbst stark von Geistern bzw. Dämonen betroffen. Nach meiner Bekehrung hat Jesus mich mit einem Schlag von allen Dämonen befreit. So, wie es in Bibel steht. Das Neue Testament spricht häufiger davon, dass Menschen Dämonen hatten – und im Gegensatz zu vielen Christen der westlichen Welt komme ich aus einer Kultur, in der selbstverständlich mit diesem Phänomen umgegangen bzw. darüber gesprochen wird. Bei uns ist es allgegenwärtig.

Momentan kenne ich nur 4 - 5 Organisationen im Deutschland, die Befreiungsdienst betreiben.

Vielleicht liegt der Grund darin, dass viele Christen Angst vor diesem kostbaren Dienst haben. Oder Vorbehalte gegenüber dem Wort „Exorzismus“, möglicherweise begründet durch die Erinnerung an den amerikanischen Horrorfilm von 1973 „Der Exorzist“.

Was auch Distanz schaffen könnte zu diesem Thema, ist, dass in der katholischen Kirche nicht nur im Namen Jesu Dämonen ausgetrieben werden, sondern auch im Namen von Maria (der Mutter Gottes). Das ist jedoch nicht biblisch. Jesus ist der Herr! Ich will meine katholischen Geschwister nicht verletzen, aber ich kann diesen Dienst nur im Namen Jesu anbieten.

In meiner Bibel (Farsi-Übersetzung der King-James-Bibel) sowie meinem theologischen Studium steht das Wort „Exorzismus“ einfach für Befreiungsdienst. Deshalb habe ich selbst bei diesem Begriff keine negativen Assoziationen.
Meine verehrten Geschwister im Herrn, ich bin eine persische Pastorin, die diesen Dienst entsprechend dem Auftrag von Jesus nach Markus 16, 15 - 17 als seine Zeugin anbieten und mit anderen Christen bzw. Pastoren teilen möchte. Ganz praktisch, damit mehr Christen Menschen in schwierigen Situationen durch die Kraft des Heiligen Geistes helfen können.

Die Religiosität in der Kirche ist in meinen Augen ein großer unsichtbarer Dämon, der viele Christen hindert im Heiligen Geist zu wachsen und die unsichtbare dunkle Welt innerhalb von Gemeinden zu erkennen.

Seit Jahren möchte Jesus von mir, dass ich meine Erfahrungen in Bezug auf den Befreiungsdienst an meine Kollegen, Leiter und Pastoren, weitergebe. Ich habe mich lange geweigert. Aber da ich selbst diesen kostbaren Dienst ausübe, sehe ich, dass meine Beziehung zu Jesus und dem Heiligen Geist gestärkt wird und möchte Jesus gehorchen.

Jesus wünscht sich, dass sich die Leiter auch mit dem biblischen Thema auseinandersetzen und mehr auf die Gaben des Geistes vertrauen.

Gottes Segen
Mahin Mousapour

Pastorin der Vaterhaus Gemeinde e. V. Frankfurt /M.

 

------------------------------------------------------------

 

Liebe Freunde,

 

diejenigen, die sich die Gebühr nicht leisten können, können stattdessen gerne einen Betrag ihrer Wahl an unsere Gemeinde spenden. Seid gesegnet!

 

Mahin Mousapour

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Vaterhaus Gemeinde e. V.